PINIEN MIMEN DEN MAGIER

Samstag, 26 Okt

Die endlosen Weiten der Pinienhaine Gran Canarias offenbaren uns ihre Wege und werden Zeugen unserer Spuren.
Die Route startet bei „La Cruz de los Llanos“, der Straßenkreuzung zwischen „La Cruz de Tejeda“, „Pico de las Nieves“, „Cueva Grande“ und „Los Llanos de la Pez“.
Auf dem Weg dorthin befindet sich eine Gabelung auf der rechten Seite, die den Anfang der Route kennzeichnet. Später gibt es zwei Abzweigungen; wir gehen Richtung „Hoya del Gamonal“.
Auf dieser Strecke durchqueren wir die höchstgelegene Gemeinde Gran Canarias, „Vega de San Mateo“. Der ländliche Kern dieser Zone von großem natürlichen und landschaftlichen Wert fasziniert mit seinen malerischen Wegen. „La Vega de San Mateo“ bietet uns traumhafte Postkartenmotive und eröffnet uns die landschaftliche Vielfalt Gran Canarias, von feuchten und dicht belaubten Schluchten bis hin zu den spektakulärsten Aussichten von den Gipfeln der Insel.
Dank der für diese Route charakteristischen Panoramablicke, ist es auf dieser Tour möglich, bis zu acht Gemeinden auf einmal zu entdecken. Während eines Abschnitts kann man außerdem den „Pico del Saucillo“ sehen, der die Gemeinden „Valsequillo“ und „San Mateo“ voneinander trennt.
Schlussendlich führt uns der Weg durch das Viertel „La Lechuza“, den am dichtesten besiedelten Ort dieser Route, wo sich das zauberhafte „Hotel Rural Las Calas“ befindet. Dort erwartet uns Ruhe und Erholung zusammen mit üppiger Vegetation und einheimischer Flora und Fauna.
In dieser gemütlichen Unterkunft, wo Geschichte und Tradition in der Luft liegen, haben wir dann die Möglichkeit, verschiedene lokale Produkte zu probieren.
  • San Mateo
    Ein Teil des heutigen Stadtgebiets gehörte früher zu einem Ort, der von den Ureinwohnern „Tinamar“ genannt wurde. Nach Aussage verschiedener Historiker könnte dieser Name aus der Berbersprache stammen und „dichte Bärte“ oder „üppige Wälder“ bedeuten. Dieser Name macht Sinn, denn früher war der Ort von einem weitläufigen und dichten Lorbeerwald bedeckt.
    Nach der Eroberung wurde er auf ein Gebiet namens „La Vega“ eingegrenzt, einem Gerichtsstand, der die heutigen Gemeinden „San Mateo“ und „Santa Brígida“ umfasste. Später wurde er weiter in „Vega de Arriba“ unterteilt, was dem heutigen Ort „San Mateo“ entspricht.
  • Panoramablicke
    Nördliche Seite der Insel.
    Llanos de Ana López: Ebene, auf der die Auswirkungen des letzten großen Waldbrands der Insel im September 2017 sichtbar sind.

ROUTE AND INTERACTIVE PROFILE


Mittlere Schwierigkeit
Lineal
9,2 km
3:00h
+ 302 m
- 1.019 m

  • Route

    Cruz De Los Llanos - San Mateo – La Lechuza – Hotel rural Las Calas
  • Datum

    Samstag, 26 Okt 2019
  • Abholung der teilnehmer

    08:00 Auditorio Alfredo Kraus - Las Palmas de Gran Canaria
    07:30 Touristeninformation beim Einkaufszentrum "Yumbo Centrum" in Playa del Inglés
  • RÜCKKEHR DER TEILNEHMER

    15:30 Auditorio Alfredo Kraus - Las Palmas de Gran Canaria
    16:00 Touristeninformation beim Einkaufszentrum "Yumbo Centrum" in Playa del Inglés

THIS ROUTE INCLUDES:

  • Haftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung
  • Picnic
  • Geführte Tiuren und Erklärung der natürlichen, ethnographischen und Kulturellen Werte der Insel Hin
  • Rúckfahrt zu beginn und am Ende der Strecke (von Las Palmas G.C oder Playa del Inglés)
  • In mehreren Sprachen spezialisierte Führer
  • Präsentation Kanarischen Produkte.

All Routes GCWF 2019

Mittwoch, 23 Okt 2019
Mit den Palmen tanzen
Donnerstag, 24 Okt 2019
Im Schatten des Wächters
Freitag, 25 Okt 2019
Die grüne Seele Gran Canarias
Samstag, 26 Okt 2019
Pinien mimen den Magier
Samstag Nacht, 26 Okt 2019
Das Dach der Welt im Sternenfeuer
Sonntag, 27 Okt 2019
Der Atem des Drachens

Gran Canaria Walking Festival © 2020
Constantino 3, P. 1 - Of. 1 35002 Las Palmas GC +34 928 367 508