Auf den Spuren des Wassers

Der Verlauf der Schlucht von Guiniguada, in früherer Zeit als "Fluß" bezeichnet, gestattete die erste Besiedelung auf Gran Canaria nach ihrer Eroberung. Es entstand das Wassererbrecht und es begann die Bewirtschaftung des Ackerlandes für den Export und die Eigenversorgung. Dieses Flussbett und seine Umgebung verwandelten sich in das Obst- und Gemüseland von Las Palmas auf Gran Canaria.

Die Landschaft verändert sich je mehr sie an Höhe gewinnt. Der Weg verengt und verbreitert sich je nach dem beliebigen Verlauf des Lavastroms und den heftigen Regenfällen über die Jahrhunderte. Auf halber Höhe ist das Land fruchtbarer und wird von zahlreichen Bauernhöfen genutzt, die das Gebirgswasser durch Bewässerungsgräben auffangen. In der heutigen Zeit werden noch gelegentlich die traditionellen Waschplätze genutzt, die an die Bewässerungsgräben angeschlossen sind.

In der Route enthalten:

  • Visit to the botanical garden 'Viera y Clavijo'

 

moderadalineal
Schwierigkeit niedrig Streckenwanderweg 7 km 4:00 Std. 180 m 136 m

 

Route

Kanërischen Garten - La Angostura

 

Route Galerie

Interaktive Route und Profil

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 2054

Gran Canaria Walking Festival © 2020
Constantino 3, P. 1 - Of. 1 35002 Las Palmas GC +34 928 367 508